Museen

"DESIGN INKLUSIV ERLEBEN": Die Neue Sammlung - The Design Museum

Mit einem barrierefreien Programm, das analoge und digitale Vermittlungsebenen miteinander verzahnt, öffnet sich Die Neue Sammlung - The Design Museum einem erweiterten Besucher:innenkreis und aktualisiert damit ihren gesellschaftlichen Auftrag: Gute Gestaltung allen Menschen zugänglich machen.

Radio "Simple Music Player" für Demenzerkrankte, 2014 Entwurf und Herstellung: E2L Products Ltd., Monmouth, Großbritannien Bild: Die Neue Sammlung - The Design Museum, München (K. Mewes); © Die Neue Sammlung - The Design Museum, München

Das Projekt "Design inklusiv erleben", welches im Februar 2022 startete, setzt sich zum Ziel, einen Teil der Sammlung über Videos mit Übersetzung in Gebärden-sprache und Untertitel, über Audiodeskriptionen sowie über Hör- und Lesetexte auf verschiedenen Sprachniveaus zu vermitteln.

Diese neuen Angebote richten sich insbesondere an Menschen mit Hör- und Seheinschränkungen, Sprachverständnisschwierigkeiten oder kognitiver Einschränkung, sie stehen aber selbstverständlich allen Besucher:innen zur freien Verfügung. So können Objekte selbstbestimmt über die verschiedenen Vermittlungsmodi entsprechend den individuellen Bedürfnissen erfahren werden.

Die Inhalte werden digital bereitgestellt und können vor Ort an den ausgestellten Objekten abgerufen werden. Darüber hinaus sollen die Informationen auch in Englisch offeriert werden. Damit richtet sich das Projekt an ein breites, internationales Publikum und bietet einen digitalen Zugang zu einer der weltweit bedeutendsten Sammlung zur Designgeschichte.  Quelle: PdM - Pinakothek der Moderne (PdM)

 

 

Anzeige
Rhy Art 2023

Anzeige
ART Zürich 2023

Meistgelesene Artikel